Auf den Spurenvon Bertha Benz

QR-Tafel an der Stadtapotheke

Dr. Adolf Suchy, Dominic Fischer (Geschäftsführer der Firma Magnify) und Edgar Meyer als Repräsentant der „Bertha Benz Memorial Route“ (v.li.) vor dem neuen Schild an der Stadtapotheke. Foto: privat

Wiesloch. Jüngst wurde am Geländer vor der historischen Stadtapotheke Wiesloch ein bordeaux-farbenes Schild platziert, das die Stadt-Apotheke als erste Tankstelle der Welt und Station auf der „Bertha Benz Memorial Route“ ausweist. Das Besondere: Auf dem Schild befindet sich ein QR-Code (aus dem Englischen für „quick response“, „schnelle Antwort“), der durch Einscannen mit dem Smartphone auf die mobile Internetseite der Tour (www.bertha-benz.de) verlinkt. Hier erhält man Hintergrundinformationen zur ersten Tankstelle der Welt, kann sich insgesamt über die „Bertha Benz Memorial Route“ informieren und wird auf den Wiesloch spezifischen Stadtrundgang mit der Handy-Tour „Wiesloch sehen, hören und genießen“ weiterverbunden, mit dem die Stadt auf eigene Faust erkundet werden kann. Die „Bertha Benz Memorial Route“ folgt auf 194 Kilometern der Pionierfahrt der Frau des Automobilerfinders Dr. Car Benz. Über die Webseite sind alle Informationen zur jeweiligen Sehenswürdigkeit sowie die Routenanzeige auf der Strecke jederzeit für alle Besucher verfügbar. Die von der Firma Maqnify entwickelten QR-Tafeln werden an 31 Sehenswürdigkeiten in 18 Städten und Gemeinden entlang der Route angebracht.

Erschienen in: Rhein-Neckar-Zeitung vom Dienstag, 22. April 2014