Projektdetails

Auftraggeber: Stadt Waldkirch

Auftrag: Konzeption und Umsetzung eines neuen Besucher- und Parkleitsystems in der Innenstadt von Waldkirch

Projektzeitraum: September 2016 bis Juni 2017

Ein ganzheitliches Leitsystem für die Orgelstadt Waldkirch

Nicht nur für internationale Orgelbaufreunde wird es jetzt noch einfacher sich in Waldkirch zurechtzufinden – auch Einheimische und Tagestouristen profitieren vom neuen Besucherleitsystem. 9 Wegweisungsstelen, 7 Stelen mit umfassenden Standortinformationen und 18 Wegweiser leiten die Besucher seit diesem Sommer vom Bahnhof und den zentralen Parkplätzen auf interessanten Wegen zu den wichtigsten touristischen Zielen der Stadt.

Das neue Parkleitsystem in Waldkirch.

Die Große Kreisstadt Waldkirch hat viel zu bieten. Eingebettet in das Elztal im südwestlichen Schwarzwald, etwa 16 Kilometer nordöstlich von Freiburg im Breisgau, ist sie ein beliebter Tourismusort sowie Standort für zahlreiche kleine und mittelständische Unternehmen. Mit 21.000 Einwohnern ist sie die zweitgrößte Stadt im Landkreis Emmendingen. Seit 200 Jahren steht der Name der Stadt weltweit für hervorragende Handwerkskunst und ist auch heute noch international ein Zentrum des Orgelbaus. Alle drei Jahre reisen Orgelbaufreunde aus ganz Deutschland und der Welt zum internationalen Orgelfest nach Waldkirch. Im Elztalmuseum und im Stadtarchiv können kulturell Interessierte alles über die Geschichte der Stadt und den Orgelbau erfahren. Doch Waldkirch ist mehr als Musik und Kultur. Im Naturerlebnispark bietet sich ein vielfältiges Programm für die ganze Familie, von Abenteuer-Minigolf und Tretboot fahren auf dem Stadtrainsee bis zum Besuch des Schwarzwaldzoos und des Baumkronenwegs mit Europas längster Röhrenrutsche.

Über die letzten 30 Jahre entwickelte sich aus vielen verschiedenen Beschilderungselementen für Parkplätze, Sehenswürdigkeiten, Hotels und Gastronomien ein unübersichtlicher Schilderwald für Fußgänger und Autofahrer. Im Rahmen der „Offensive Standortmarketing“ der Stadtmarketing-Abteilung Waldkirch, wurde im Jahr 2016 ein Maßnahmenkatalog für die zukünftige Weiterentwicklung der Stadt erarbeitet. Ziel der Stadtentwicklung war es, Waldkirch als Stadt der kurzen Wege zu präsentieren und Besucher zu allen wichtigen touristischen Zielen in der Innenstadt zu leiten. In diesem Zusammenhang sollte auch der Schilderwald durch ein einheitliches und übersichtliches Fußgänger- und Parkleitsystem ersetzt werden. Das neue System sollte vor allem auch in der Lage sein, die Besucherströme der Großveranstaltungen „Orgelfest 2017“ und „Heimattage Baden-Württemberg 2018“ zu koordinieren.

Konzeptentwurf zum neuen Besucherleitsystem für Waldkirch.

Mit der Konzeption und Umsetzung des neuen Besucherleitsystems wurde die Firma MAQNIFY aus Emmendingen beauftragt. In einem ersten Schritt wurden die Fußgängerquellen und wichtigsten Laufwege in der Stadt ermittelt. Um Waldkirch als Stadt der kurzen Wege zu präsentieren, und Besucher einzuladen die Stadt auf eigene Faust zu erkunden, war es wichtig nicht auf eine starre Routenführung, sondern verschiedene Informationspunkte und Wegweiser im Stadtgebiet zu setzen. Neben der Wegweisung wurden auch Info-Stelen an Bahnhöfen und Parkplätzen geschaffen, um ankommende Besucher mehrsprachig über die Angebote in Waldkirch zu informieren.

In der Verantwortung der Firma MAQNIFY lag auch die Umsetzung der Designleistung zur Ausrichtung der Stelen und Hinweisschilder am neuen Corporate Design der Stadt. Die stilistisch angedeuteten Orgelpfeifen im Logo von Waldkirch konnten so auf die Stelen übertragen werden, dass diese einen Wiedererkennungswert schaffen und sich somit gut ins Stadtbild integrieren. Alle Stelen sind mit einem eigens für die Stadt Waldkirch gestalteten Stadtplan und individuellen Piktogrammen ausgestattet.

Ausgeführt wurden die Stelen und Hinweisschilder von der Firma Kurt Ries GmbH aus Bruchsal. Dank des modularen, individuell gestaltbaren Systems können einzelne Elemente jederzeit günstig ausgetauscht werden, wenn Änderungen notwendig werden oder doch mal ein Schaden durch Vandalismus entstanden ist. Ein Anti-Graffiti-Lack schützt die Stelen zusätzlich vor Schmierereien. Eine nachträgliche Ergänzung von Zielen im einheitlichen Design ist problemlos möglich. So soll das System in naher Zukunft auf die umliegenden Stadtteile ausgeweitet und um ein Hotel- und Gastronomieleitsystem ergänzt werden. Ein weiterer Vorteil wird bei der Montage sichtbar. Durch die Bodenhülsen ist die Aufstellung der Stelen in wenigen Minuten möglich. Somit konnten im Juni 2017 alle Stelen innerhalb eines Tages montiert werden. Die Stadt Waldkirch und MAQNIFY sind von der Umsetzung begeistert. Die Besucher nehmen das neue System gut an und orientieren sich sehr gern mit dessen Hilfe in der Stadt. Das Projekt ist ein voller Erfolg und bestätigt wieder einmal wie wichtig Stadtentwicklung ist.

Projektrückblick