Baden Online

15. September 2019 | App lässt die Hinweisschilder an der Autobahn erzählen

App lässt die Hinweisschilder an der Autobahn erzählen

Auto fahren und zuhören – was beim Radio schon lang funktioniert, soll es jetzt auch für Sehenswürdigkeiten geben. Ein »Erlebnisguide« auf dem Smartphone informiert darüber, was sich hinter den braunen Hinweisschildern an der Autobahn verbirgt. Dahinter steckt ein spannendes Geschäftsmodell.

Lothar Kimmig (links) und Dominic Fischer zeigen die App beim Pressetermin in Gengenbach, dem ersten »Premiumpartner«. ©Ulrich Marx

Viereckig, braun – und schon ist man vorbei. Zahlreiche Schilder an den deutschen Autobahnen weisen in heller Schrift auf braunem Grund auf Sehenswertes hin: zum Beispiel Burgen und Schlösser, Museen oder auch Naturparks. Mehr als 15 dieser »touristischen Unterrichtungstafeln« stehen auch an der A 5 im Ortenaukreis. Ausgehend von dieser Beschilderung will die App »Erlebnisguide« jetzt für mehr Aufmerksamkeit für die Sehenswürdigkeiten sorgen – und zwar über die Audio-Ebene.
Idee kam auf Autobahn

Live-Hörbuch

Als »touristisches Live-Hörbuch« bezeichnet Dominic Fischer die App. Ihm, Geschäftsführer der Firma »Maqnify«, sei die Idee vor rund zwei Jahren selbst auf einer Fahrt über die Autobahn gekommen. Passiert das Fahrzeug ein Autobahnschild, spielt die App auf dem Smartphone automatisch eine Audio-Datei mit Informationen über die jeweilige Sehenswürdigkeit ab. Das funktioniert über GPS – allerdings nur, wenn man vorher den »Live-Modus« der App einschaltet und sich damit einverstanden erklärt, dass diese auf den eigenen Standort zugreifen darf.

»Alle braunen Hinweisschilder in Baden-Württemberg wurden vertont«, erklärt Fischer. Doch nicht alle Texte zum Hören sind vergleichbar. Manche Schilder sind »Premium-Stationen«, weil die jeweiligen Gemeinden eine finanzielle Partnerschaft mit »Maqnify« eingegangen sind – ihre Audio-Datei ist dann deutlich länger als bei anderen Schildern. »Die Stadt Gengenbach war der allererste Premiumpartner«, erzählt Fischer. Auch Friesenheim, Seelbach, Ettenheim und Ortenberg überzeugte die Firma von einer Partnerschaft.

Sie sind damit auch auf der zweiten Funktion der App, einer Karte Baden-Württembergs, zu finden. Dort gibt es mehr Infos, Bilder und Links zu den jeweiligen Orten. Auch den Audiobeitrag kann man noch mal nachhören. So kann man auch mehr über die Premium-Sehenswürdigkeiten erfahren, ohne auf der Autobahn unterwegs zu sein. Bei den anderen Schildern ist das nicht möglich. »Da war uns eine deutliche Abgrenzung wichtig«, sagt Fischer. Er ist guter Dinge, dass es auch in der Ortenau bald noch mehr Premiumpartner gibt – mit vier weiteren Gemeinden sei man im Gespräch.

Knapp 100 Downloads

»Als ich das zum ersten Mal vorgestellt bekommen habe, hat es mich schnell überzeugt« sagt Lothar Kimmig, Geschäftsführer der Gengenbacher Kultur- und Tourismus GmbH. Es gebe einen mehrjährigen Vertrag mit Maqnify. Jedes Jahr fließt ein fixer Betrag an die Firma aus Emmendingen. »Das ist überschaubar«, sagt Kimmig über die Höhe der finanziellen Investition.

»Wir haben aktuell knapp 100 Downloads«, berichtet Fischer – beim Pressegespräch am Freitag ein Grund für Zufriedenheit. Die App sei seit zwei Wochen für Smartphones mit iOS-Betriebssystem erhältlich und seit knapp einer Woche für Smartphones mit Android. Sobald in den nächsten Wochen die Werbekampagne anläuft, erwartet Fischer einen Schub.

Stichwort Datenschutz

Um den Live-Modus des »Erlebnisguides« auf der Autobahn nutzen zu können, ist eine GPS-Verfolgung unumgänglich. Ist dieser allerdings ausgeschaltet, zeichne die App keine Standortdaten auf, versichert Fischer: »Es findet kein Tracking in diesem Sinne statt.«

Zwar würden Daten darüber aufgezeichnet, wie oft die Audio-Dateien zu den einzelnen Schildern insgesamt von allen Smartphones abgespielt würden – Daten von einzelnen Geräten würden aber nicht gesammelt. »Man muss sich kein Profil anlegen oder persönliche Daten angeben«, betont Fischer.

Text: Leoni Schmidt-Enke
Erschienen in: Baden Online Sonntag, 15. September 2019