Touristische Unterrichtungstafeln erstmals untersucht

Prof. Dr. Sven Groß von der Hochschule Harz beleuchtete erstmals in einer wissentschaftlichen Studie die Wirkung der braunen Schilder an der Autobahn.

Touristische Unterrichtungstafeln wirken kurz- und langfristig

In einer aktuellen Studie der Hochschule Harz zeigte sich, dass knapp jeder Sechste bereits mindestens einmal dem Hinweis auf ein besonderes Reiseziel spontan gefolgt ist. Zwei von drei Personen gaben an, dass sie sich an konkrete Schilder sowie die auf diesen abgebildeten Sehenswürdigkeiten, Städte oder Landschaften erinnern können. Nur 4 Prozent sagten, sie hätten die Tafeln noch nie wahrgenommen.

„Offenbar gibt es kurz‐, mittel‐ und langfristige Wirkungen“, erklärt Prof. Dr. Sven Groß, der an der Hochschule Harz auf dem Gebiet des Verkehrsträgermanagements lehrt und forscht. Waren die Befragten einem Hinweis kurzfristig gefolgt, investierten sie sogar längere Fahrtzeiten. Ein Teil derer, die dem Hinweis einer touristischen Unterrichtungstafel nicht spontan gefolgt war, merkte sich das Ziel für spätere Ausflüge vor. „Einige Personen haben uns in zusätzlichen Leitfadeninterviews von Listen erzählt, die sie sich während oder nach der Autofahrt machen.“

Zwei von drei Personen haben sich bereits mindestens einmal mit Mitfahrern während oder nach der Autofahrt über die Schilder ausgetauscht. Fast jeder dritte Befragte hat sich sogar häufig während der Autofahrt mit Beifahrern über die touristischen Unterrichtungstafeln unterhalten.

Wir freuen uns sehr, dass wir mit dem Angebot des Erlebnisguide dazu beitragen können, dem „Informationshunger“ der Reisenden nachzukommen. Der Erlebnisguide schafft für Reisende erstmals die Möglichkeit, sich nicht nur vor der Fahrt zu informieren, sondern sich im Augenblick der möglichen Entscheidung für einen spontanen Besuch mit hochwertigen Inhalten zu den ausgeschilderten Zielen zu versorgen.

Zudem durften wir einen ganz bescheidenen Teil zur Studie beitragen und gemeinsame mit Prof. Groß unsere Daten zu Anzahl und Standorten der Unterrichtungstafeln in Deutschland abgleichen.

Die gesamte Studie können Sie HIER bestellen.